Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Arbeiten an der neuen Beregnungsanlage

Die Arbeiten an der neuen Beregnungsanlage stehen kurz vor der Vollendung.

Nach Abschluss der der Sommersaison haben die Arbeiten zu der Installation der neuen automatischen Beregnungsanlage begonnen. Im ersten Bauabschnitt wurden die Rohre von der Firma Nohe für die Beregnung der Plätze verlegt. Dies wurde auf allen Plätzen durchgeführt.  Im zweiten Bauabschnitt wird die Zisterne für die Bewässerung von der Firma Karolus installiert. Trotz des schlechten Wetters am Montag, wurde die Grube ausgehoben und die Zisterne eingesetzt. Im letzten Bauabschnitt wird die Gemeinde den Zulauf zur Zisterne ab dem 18.11.2019 installieren.  

Warum ist es wichtig, dass die Plätze bewässert werden? Durch Trockenheit wird der Platz brüchig, der Oberbelag wird vom Wind abgetragen, der Platz verliert seine Bindung und versandet und in Folge bilden sich beim Spielen Löcher und Furchen, dadurch wird der Platz unbespielbar und muss aufwändig wieder renoviert werden.

Durch diese Maßnahme wollten wir auch zwei Ziele erreichen. Zum einen wollen wir zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beitragen, indem wir das Wasser nicht aus dem aufbereiteten Leitungswasser entnehmen, sondern das Wasser aus den Quellen des angrenzenden Waldgebiets beziehen. Und zum Zweiten soll unser Platzwart entlastet werden, denn in der Vergangenheit wurden die Plätze von ihm in den Morgenstunden per Hand bewässert. Das kann nun die neue Bewässerungsanlage automatisch erledigen. Auch sollte es unseren Tennisspielern dann leichter fallen im Sommer vor bzw. nach dem Spiel die Plätze zu wässern, da jetzt nur noch ein Knopf gedrückt werden muss.