Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Die Plätze sind wieder geöffnet

Der Spielbetrieb kann ab Montag, den 11.5.2020 wieder stattfinden. Es sind unbedingt die Corona-Regeln, die nachfolgend beschrieben sind, einzuhalten.

Liebe Bammentaler Tennisspieler,

nun ist es endlich soweit...die Freiluft-Tennissaison 2020 kann ab Montag, den 11.Mai 2020 starten.

Die Netze und Sichtblenden hängen bereits, die automatische Beregnungsanlage funktioniert einwandfrei...

Das sind extrem gute Nachrichten und wird sicherlich viele von Euch freuen.

Allerdings gibt es zahlreiche CORONA-bedingte Einschränkungen, die in den nächsten Wochen unbedingt von allen Mitgliedern zu 100% eingehalten werden müssen, da wir ansonsten Gefahr laufen, dass der Spielbetrieb auf unserer Anlage von den Behörden eingestellt wird.

Eine komplette Übersicht über alle tennisspezifischen Vorgaben des Landes Baden-Württemberg und des Badischen Tennisverbandes könnte Ihr dem Anhang entnehmen. (das Dokument mit den Vorgaben wird auch überall auf der Anlage ausgehängt, damit es niemand vergessen kann)

Die wichtigsten Vorgaben möchte ich jetzt im Detail erläutern:

Der allgemeine Leitfaden für unser Verhalten auf der Anlage für die nächsten Wochen muss sein:  „Kommen –Abstand wahren –Spielen –Gehen!“

Generelles Ziel ist es aktuell, möglichst wenig Tennisspieler zeitgleich auf der Tennisanlage zu haben, um eine mögliche Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Daher sollten die Spieler erst kurz vor Spielbeginn auf die Anlage kommen, schon fertig umgezogen sein, ihr Einzel spielen und nach dem Spiel bzw. Training die Tennisanlage unverzüglich verlassen. Das Clubhaus inkl. Terrasse ist komplett gesperrt, es ist also kein Umziehen, kein Duschen und auch keine Toilettenbenutzung auf der Anlage möglich.

Die Toiletten sind deshalb gesperrt, da wir als Verein nicht sicherstellen können, dass die zahlreichen, CORONA-bedingten, hygienische Vorschriften mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand eingehalten werden können.

Bevor man auf die Anlage kommt, muss unbedingt der Platz über unser Online-Reservierungssystem gebucht werden.

Das ist Pflicht für alle Mitglieder und dient für uns als Verein, der aktuellen gesetzlichen Dokumentationspflicht nachzukommen.

Falls jemand seine Zugangsdaten vergessen hat, bitte bei mir per eMail melden.

Beim Betreten der Anlage ist darauf zu achten, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten ist.

Soll heißen, falls ein anderes Mitglied die Anlage zeitgleich verlässt und entgegenkommt, muss man sich abstimmen, wer welchen Weg nimmt. Der Hauptweg hat leider nur eine Gesamtbreite von 1,60 m und es ist daher fast unmöglich, die genannten 1,5 m Mindestabstand einzuhalten.

Daher sollte einer der beiden Spieler den Hauptweg verlassen und den alternativen Weg direkt am Rand des Tennisplatzes nutzen oder freundlicherweise in einer Zone warten (und den anderen vorbeilassen), wo der Mindestabstand wirklich gewährleistet ist.

Aktuell sind ausschließlich Einzelspiele und keine Doppelspiele erlaubt, das gilt für alle Altersklassen, auch für Herren älterer Jahrgänge. 

Die Bänke auf den Plätzen haben ebenfalls einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Die Bänke für die Trainer sind separat ausgeschildert und dürfen nur von Kerstin oder Nico genutzt werden.

Die Vorgaben für den CORONA-konformen Trainingsbetrieb (Nutzung der gemeinsamen Bälle, etc.) werden direkt von Kerstin und Nico an die Spieler kommuniziert.

Kerstin ist zugleich die CORONA-Beauftrage in der Tennisabteilung und wird ein besonders wachsames Auge auf die Einhaltung der CORONA-Regeln werfen.

Ganz wichtig ist Folgendes:

Natürlich wissen wir, dass die aktuellen CORONA-Regeln unser gewohntes Tennisspiel und das Vereinsleben deutlich einschränken. Das wird bei dem ein oder anderen zu Unmut führen.

Ich bitte aber trotzdem alle Mitglieder sich strikt an die Regeln zu halten, da wir hier gemeinschaftlich "in einem Boot sitzen". Soll heißen, falls sich einige Spieler nicht an die Regeln halten, gibt es bereits praktische Fälle, wo die Behörden den Spielbetrieb des Sportvereins wieder gestoppt haben.

Davon wären wir dann alle betroffen.

Seid also bitte vernünftig und solidarisch und gefährdet nicht den Spielbetrieb und möglicherweise das Leben von anderen...

Es gibt noch 2 weitere Themen, die wichtig sind in den nächsten Wochen:

Da wir aktuell noch immer auf der Suche nach einem neuen Platzwart sind, bitten wir alle Spieler, beim Feststellen von kleineren Löchern im Platz, mit einem Scharrierholz (Dreikantiges Holz zum Ziehen und Schieben, ist jedem Platz zugeordnet) selbst die notwendigen Ausbesserungen vorzunehmen.

Eine kleine Anleitung könnt Ihr folgendem Video entnehmen: https://www.youtube.com/watch?v=sc1u9Kg_RRc

Ich hatte schon erwähnt, dass wir ab dieser Saison eine automatische Beregnungsanlage auf der Anlage haben. Je nach Wetterlage werden alle 7 Plätze automatisch jeden Morgen bewässert. Am Eingang zu jedem Tennisplatz hängt eine Zeitschaltuhr, die Ihr unbedingt verwenden sollt, um eine individuelle, zusätzliche Bewässerung der Plätze durchzuführen, was je nach Wetterlage absolut notwendig ist. Die permanente Feuchtigkeit der Plätze (möglichst dunkelroter Sand) ist extrem wichtig, damit wir möglichst lang qualitativ gute Plätze haben.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und Einsicht!

Ich wünsche allen Tennisspielern einen guten Start in die neue Sommersaison, und hoffe trotzdem auf Frohsinn und Freude auf der Anlage und baldige Normalität!

Mit sportlichen Grüßen!

Matthias Weber

Abteilungsleiter Tennis